2009: Andreas Thiel

Der 10. Liberal Award ging 2009 an Andreas Thiel

Vor einem imposanten Publikum von über 120 Personen durfte der bekannte Politsatiriker Andreas Thiel am 9. November 2009 von den Jungfreisinnigen des Kantons Zürich den zehnten Liberal Award entgegen nehmen. Die Jungfreisinnigen würdigten damit seine Leistung, als eine der wenigen liberalen Kulturschaffenden inmitten der sonst staatlich subventionierten Kulturszene bestehen zu können.

Der Liberal Award 2009 ging erstmals an einen Kulturschaffenden: an den bekannten freischaffenden Politsatiriker Andreas Thiel. Die Auszeichnung wurde am 9. November 2009 vom Präsidenten der Jungfreisinnigen, Fabian Schnell, dem Preisträger persönlich übergeben. Nach der offiziellen Verleihung stellte sich der Preisträger den pointierten Fragen des bekannten TV-Satirikers Viktor Giacobbo. Beide kamen schliesslich zum Schluss, dass gute Kunst nicht auf staatliche Unterstützung angewiesen ist. Gute Projekte könnten auf den Support von privaten Mäzenen zählen, so Thiel.

Zum Abschluss wurde schliesslich noch der „Liberal Raspberry“, der „Preis“ für die anti-liberale Persönlichkeit oder Gruppierung des Jahres verliehen. Die „Auszeichnung“ ging 2009 an die Kulturförderungsstiftung des Bundes, die Pro Helvetia. Das Liberal Award Komitee kritisiert damit die oft undurchsichtigen und unverständlichen Vergabeprozesse dieser Behörde.